Mein Bankverbindung hat sich geändert. Ich habe versehentlich vergessen, dies der DAJV mitzuteilen. Der Beitragseinzug schlägt fehl und die DAJV wird mit Rücklaufgebühren (zZ 8,69 EUR pro fehlgeschlagenem Einzug) seitens ihrer Hausbank belastet.

 Die Geschäftsstelle wird Sie anschreiben und Ihnen mitteilen, dass der Versuch, den Mitgliedsbeitrag über die von Ihnen erteilte Einzugsermächtigung einzuziehen, leider nicht erfolgreich war. Wir fügen Ihnen zum Nachweis eine Kopie der Rücklastschrift bei. 

Wir nehmen an, daß Sie auch weiterhin am Einzugsverfahren teilnehmen möchten und bitten daher um Angabe der neuen Bankverbindung.

Wir bitten zudem um Verständnis dafür, daß wir den Beitrag sowie die durch den fehlgeschlagenen Bankeinzug verursachten Mehrkosten einziehen werden. Falls Sie nicht mehr am Bankeinzugsverfahren teilnehmen möchten, bitten wir um Überweisung des Betrages einschließlich der Rücklaufgebühren. 

Wir wissen, dass wir auf die Rückerstattung der Rücklaufgebühren keinen gesetzlichen Anspruch haben. Die Belastung der DAJV infolge Rücklaufgebühren liegt pro Jahr bei 1000 EUR. Die Mitgliedsbeiträge sind für die DAJV als gemeinnützigem Verein die wichtigste Finanzierungsgrundlage. Wir sind unseren Mitgliedern daher für die Erstattung der Rücklaufgebühr dankbar. 

Zuletzt aktualisiert am 01.09.2010 von Marzena Quainoo.

Zurück