Jahreskonferenz

DAJV Jahreskonferenz an der Harvard Law School

Vom 13.-15. Oktober 2016 fand die vierte DAJV-Jahrestagung in den USA auf dem wunderschönen Campus der Harvard Law School statt. Der Vorsitzende der DAJV, Dr. Olaf Christiansen, dankte Dean Martha Minow und den Fakultätsmitgliedern der Harvard Law School für ihre Unterstützung, die diese Konferenz ermöglicht hatten.

Unser besonderer Dank gilt unseren Mitgliedern und den korporativen Mitgliedern für ihre Spenden, die es der DAJV ermöglicht haben insgesamt 16 Reisestipendien zur Teilnahme an der Konferenz an Nachwuchsjuristen zu vergeben.

Vier Tage lang tauschten sich insgesamt 140 deutsche und US-amerikanische Teilnehmer über Trends im Bereich des Verbraucherschutzrechts und über Entwicklungen im Shareholder Activism aus. Zudem wurde lebhaft über die Zukunft der transatlantischen Beziehungen nach dem Brexit und vor dem Hintergrund der Szenarien des Wahlausganges der Präsidentschaftswahlen diskutiert. Vier mitgereiste Nachwuchswissenschaftler, die Stipendien von der DAJV und dem DAAD für die Teilnahme an der Konferenz erhalten hatten, bekamen auf dem Young Academic Forum-panel die Gelegenheit, ihre Forschungsprojekte aus den Bereichen des Internationalen Privatrechts und des Urheberrechts zu präsentieren. Die DAJV dankt dem Deutsch Akademischen Austauschdienst (DAAD) für diese erfolgreiche Zusammenarbeit.

Neben dem fachlichen Programm standen ein Besuch im Busch-Reisinger Museum und als krönender Abschluss ein Konzertabend mit dem Deutschen Violinisten Frank Peter Zimmermann in der Boston Symphony Hall auf dem Programm. Die vielfältigen Begegnungen mit unseren amerikanischen Freunden werden noch lange in uns nachklingen.