Dr. C. Leyens: Corporate Governance

01.02.2011 (19:00)

Uni HH/ Hörsaal H/ Edmund-Siemers-Allee 1/ 20146 HH // Hamburg

In Zusammenarbeit mit der Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität Hamburg lädt die Student Division der Deutsch-Amerikanischen Juristen-Vereinigung e.V. Sie hiermit ein zu einer Vortrags- und Diskussionsveranstaltung am

Dienstag, dem 1. Februar 2011 um 19.00 Uhr.

Zum Thema: Corporate Governance: Unternehmensführung und -kontrolle im transatlantischen Dialog mit den USA

 spricht: Jun.-Prof. Dr. Patrick C. Leyens, LL.M. (London) Fakultät für Rechtswissenschaft, Universität Hamburg

Begrüßung: Björn Walser DAJV Student Division Nord

Einführung/ Moderation: Dr. Hannes Rösler, LL.M. (Harvard) Wiss. Referent, Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht, Hamburg, DAJV-Mitglied

Ort: Universität Hamburg Hörsaal H Edmund-Siemers-Allee 1 (ESA 1) 20146 Hamburg
http://www.verwaltung.uni-hamburg.de/pr/2/22/hoersaele/esa_1_h.html

Zur Person: Patrick C. Leyens ist Juniorprofessor für Zivilrecht und ökonomische Analyse des Rechts am Institut für Recht und Ökonomik der Fakultät für Rechtswissenschaft an der Universität Hamburg. Dort ist er für die Leitung des internationalen Doktorandenprogramms European Doctorate in Law and Economics (www.edle-phd.eu) zuständig. Für Forschungsarbeiten im Zusammenhang mit der Corporate Governance wurde er ausgezeichnet von der Hamburgischen Wissenschaftlichen Stiftung, der Max-Planck-Gesellschaft und dem Deutschen Aktieninstitut. Neben den ständigen Lehrveranstaltungen für Studenten des rechtswissenschaftlichen Schwerpunktbereichs „Ökonomische Analyse des Rechts“ bietet er regelmäßig Vorlesungen zum Vortragsthema für Studenten der Wirtschaftswissenschaft sowie im „European Master in Law and Economics“ (www.emle.org) an.

Zum Vortragsthema: Die Corporate Governance börsennotierter Aktiengesellschaften befasst sich mit der Suche nach Rechtsregeln zur Gewährleistung einer ordnungsgemäßen Unternehmensführung und -kontrolle. Großer Einfluss kommt der Rezeption U.S.-amerikanischer Entwicklungen und der international überwiegend interdisziplinär rechts- wie wirtschaftswissenschaftlich geführten Debatte zu. Zuletzt warf die im Herbst 2008 eskalierte Finanzkrise erneut die Frage auf, inwieweit die Übernahme von Regelungsinstituten anglo-amerikanischen Prägung auch hierzulande und in Europa tragfähige Lösungen für Probleme der Corporate Governance bieten kann. Der Vortrag führt in die Grundsatzfragen ein und verschafft Einblicke in die Entwicklung und den Stand der hoch dynamischen Corporate-Governance-Forschung.

  • Der Vortrag findet in deutscher Sprache statt.
  •  Vorkenntnisse im amerikanischen Recht werden nicht vorausgesetzt.
  •  Die Teilnahme ist kostenfrei.
  •  Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit, im nahe gelegenen www.abaton-bistro.de, Grindelhof 14a, die Diskussion informell fortzusetzen. Hierfür ist eine Anmeldung erforderlich, da wir Ihnen sonst kein Platz garantieren können.
  •  Eine Anmeldung zum Vortrag wird erbeten an B.Walser@t-online.de. Geben Sie dabei bitte auch an, ob Sie auch am informellen Teil teilnehmen möchten.

 

Wir würden uns freuen, Sie zu dieser Veranstaltung der Student Division - gerne auch mit Freunden und Kollegen – begrüßen zu können.

Zurück