Gründung und Führung eines Unternehmens in den USA - Tipps zur Vermeidung der Fallen der rechtlichen und kulturellen Unterschiede anhand von Praxisbeispielen

07.09.2016 (19:00)

Klein Offenhausen Wolf, Hans-Böckler-Allee 26, 30173 Hannover

Die Deutsch-Amerikanische Juristen-Vereinigung e.V. lädt Sie herzlich zu einer Vortragsveranstaltung in Hannover ein. Es spricht Florian Freiherr von Eyb, Attorney at Law, Phillips Nizer LLP, New York.

Die rechtlichen und kulturellen Unterschiede zwischen Deutschland und den USA werden regelmäßig unterschätzt. Der Vortrag gibt einen Überblick über die wichtigsten Besonderheiten, die es beim Geschäftsstart in den USA zu beachten gibt. Wie funktioniert das Fallrechtssystem in den 50 US Staaten? Welche Unternehmensformen gibt es? Wie und wo gründe ich? Warum ist Delaware so beliebt und was hat es mit Panama gemeinsam? Wie funktionieren die Gremien? Wie schützt man sich vor Durchgriffshaftung und Produkthaftung? Welche Visumsarten gibt es, um deutsche Mitarbeiter zu entsenden? Welche arbeitsrechtlichen Besonderheiten gibt es? Wie funktioniert das UCC Pfandrechtssystem? Anhand von Praxisbeispielen wird erläutert, wie man bei diesen und anderen Themen die klassischen Hürden sicher umschifft.

Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt.

Im Anschluss an den Vortrag besteht Gelegenheit zur Diskussion und weiterem Networking aus Anlass eines Empfangs.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen begrenzt.

Bitte melden Sie sich per E-Mail unter r.prechtel@alles-recht-so.de an.

Die DAJV dankt der Kanzlei Klein Offenhausen Wolf für die freundliche Unterstützung und Einladung.

 

tl_files/DAJV/Veranstaltungen/2016/Hannover/Logo KleinOffenhausenWolf.png

Zurück