Jour-Fixe-Meeting Frankfurt: Hot Topics in US-German Dispute Resolution

26.01.2012 (12:30 - 14:00)

Shearman & Sterling / Gervinusstr. 17 / 60322 Frankfurt // Frankfurt

Zum oben genannten Thema sprechen:

DR. MARKUS S. RIEDER (Partner, Shearman & Sterling LLP /DAJV Mitglied)
AMY C. KLÄSENER (Associate, Shearman & Sterling LLP / DAJV Mitglied)

Begrüßung:
PROF. DR. RICHARD H. KREINDLER ( Partner, Shearman & Sterling LLP / DAJV Mitglied)
RUDOLF DU MESNIL (Partner, Heuking Kühn Lüer Wojtek /  DAJV Zentralvorstand)

Dr. Markus Rieder ist Partner im Münchener Büro von Shearman & Sterling. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Prozessführung und Schiedsgerichtsbarkeit, sowie Compliance-Fragen.

Amy C. Kläsener ist Associate in der International Arbitration Group im Frankfurter Büro von Shearman & Sterling.  Sie berät deutsche und internationale Mandanten in Fragen der internationalen Schiedsgerichtsbarkeit. 

Zum Vortragsthema:

Herr Rieder und Frau Kläsener diskutieren mit uns aktuelle Probleme in der Konfliklösung zwischen deutschen und amerikanischen Geschäftspartnern, die bereits im Stadium der Vertragsverhandlungen berücksichtigt werden sollen. Dazu gehören auch die folgenden Fragen:
Kann man ein Schiedsverfahren mit Sitz in den USA wagen (Stichwort manifest disregard of the law/neues Restatement des Schiedsrechts)?  Erhöht die Wahl des deutschen Rechts im M&A-Vertrag das Risiko eines Schieds- bzw. Gerichtsverfahren (Stichwort culpa in contrahendo)?  Kann man internationale Handelssachen vor die neuen englischsprachigen Kammern der deutschen Gerichte bringen? Welche Änderungen bringen die neuen ICC-Regeln?

Vorträge und Diskussion in deutscher oder englischer Sprache.

Seien Sie herzlich willkommen.

Eine Teilnahme (first reply, first-served basis) erfordert Ihre Anmeldung mit Namen und Anschrift unter

mail@dajv.de.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. L. Leyendecker                           Rudolf du Mesnil
  Vorsitzender                               DAJV-Zentralvorstand

Zurück