Jour Fixe: UPDATE ON THE US FCPA ENFORCEMENT APPROACHES OF THE US DEPARTMENT OF JUSTICE AND THE SECURITIES EXCHANGE COMMISSION – IMPLICATIONS FOR EUROPEAN COMPANIES

28.01.2013 (12:30 - 14:00)

WILMER CUTLER PICKERING HALE AND DORR LLP Ulmenstraße 37-39 60325 Frankfurt am Main www.wilmerhale.com // Frankfurt am Main

Zum oben genannten Thema sprechen:

JAY HOLTMEIER
(Partner, Wilmer Cutler Pickering Hale and Dorr LLP, New York)
DR. CHRISTIAN CRONES
(Partner, Wilmer Cutler Pickering Hale and Dorr LLP, Frankfurt)

Begrüßung:
DR. ROLAND STEINMEYER
(Partner, Wilmer Cutler Pickering Hale and Dorr LLP, Berlin)
RUDOLF DU MESNIL ( Partner, Heuking Kühn Lüer Wojtek, DAJV)

Zu den Vortragenden:
Jay Holtmeier ist Partner im New Yorker Büro von WilmerHale. Als ehemaliger Staatsanwalt im Southern District of New York liegen die Schwerpunkte seiner Tätigkeit heute im Bereich der Beratung und Vertretung amerikanischer und ausländischer Unternehmen und Privatpersonen in wirtschaftsstrafrechtlichen behördlichen und gerichtlichen Verfahren. Jay Holtmeier ist Co-Autor eines der führenden Handbücher zum US Foreign Corrupt Practices Act.

Dr. Christian Crones ist Partner im Frankfurter Büro von WilmerHale. Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt in der Beratung deutscher Unternehmen in compliance-relevanten Sachverhalten und bei der Durchführung unter-nehmensinterner Untersuchungen, insbesondere mit transatlantischem Bezug.

Dr. Roland Steinmeyer ist Partner im Berliner Büro von WilmerHale. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt in der Beratung deutscher Unternehmen in compliance-relevanten Sachverhalten und bei der Durchführung unter-nehmensinterner Untersuchungen. Dr. Steinmeyer hat unter anderem für den Aufsichtsrat der MAN SE die unternehmensinterne Untersuchung der MAN SE zu Korruptionsvorwürfen geführt.

Zum Vortragsthema:
Der US Foreign Corrupt Practices Act und die vor einigen Jahren gezielt verschärfte Verfolgungspraxis des US Department of Justice und der SEC haben in den letzten Jahren zu einigen spektakulären, aber auch zu einer Reihe in den Medien nicht prominent aufgegriffener Ermittlungsverfahren gegen deutsche und andere ausländische Unternehmen geführt, die in der Regel gegen hohe Strafzahlungen außergerichtlich beigelegt worden sind. Daneben haben das DOJ und die SEC mehr und mehr gezielt auch die handelnden Mitarbeiter und Führungskräfte der betroffenen Unternehmen persönlich zur Ver-antwortung gezogen. Die im November 2012 erstmals von DOJ und SEC herausgegebenen Leitlinien für die künftige Verfolgungspraxis bieten nun zusammen mit einigen kürzlich getroffenen Entscheidungen und der Praxiserfahrung der letzten Jahre einen verlässlicheren Rahmen, um Unternehmen und handelnde Personen hinsichtlich der Schwerpunkte der Verfolgungspraxis der Behörden in korruptionsrelevanten Sachverhalten zu beraten. 

Vorträge und Diskussion in deutscher oder englischer Sprache.

Seien Sie herzlich willkommen.

Eine Teilnahme (first reply, first-served basis) erfordert Ihre Anmeldung mit Namen und Anschrift unter mail@dajv.de.


Mit freundlichen Grüßen

Dr. L. Leyendecker                               Rudolf du Mesnil
Vorsitzender                                         DAJV

Zurück