Prof. Eberle: Data Privacy in the United States and Germany

25.04.2013 (18:15)

Heidelberg Center for American Studies // Curt und Heidemarie Engelhorn Palais // Hauptstraße 120 // 69117 Heidelberg // Heidelberg

In Zusammenarbeit mit dem Heidelberg Center for American Studies laden wir Sie hiermit ein zu einer Diskussions- und Vortragsveranstaltung in Heidelberg am

Donnerstag, dem 25. April 2013, um 18.15 Uhr.

Zum Thema:

Data Privacy in the United States and Germany


spricht:
Professor Dr. Edward J. Eberle (Roger Williams University School of Law, Bristol, Rhode Island)

Es folgen einige Kommentierungen/ Statements von
Johanna Schmidt-Bens, LL.M. (Rechtsanwältin/Doktorandin, DAJV-Mitglied)

Begrüßung:
Professor Dr. Detlef Junker (Heidelberg Center for American Studies)
Professor Dr. Bernd Greszick (DAJV Heidelberg)

Professor Edward J. Eberle erwarb einen B.A. an der Columbia University sowie einen J.D. an der Northwestern Law School. Professor Eberle ist einer der bekanntesten Verfassungsvergleicher im Bereich USA-Deutschland und ein häufiger Gast an deutschen und europäischen Rechtsfakultäten.

Johanna Schmidt-Bens ist Rechtsanwältin und promoviert derzeit zu Cloud Computing und internationalem Datenschutzrecht.

Professor Eberle beschreibt seinen englischsprachigen Vortrag wie folgt:
"There is a major comparison of data privacy between Germany and the United States. Germany is highly protective of data privacy rights. By comparison, the United States is not very protective of data privacy rights for people, as many companies are allowed to access peoples information and send it to banks, companies or other places.  For Germany and the United States, there is a major conflict over the value of data privacy laws. There are huge differences in the way Germany and Europe deal with data privacy and discovery issues. There is also a major difference between American and German laws concerning American statutory claims or common law privileges".

 
Wir würden uns freuen, Sie zu dieser Veranstaltung – gerne auch mit Gästen – begrüßen zu können.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Leyendecker        Professor Pfeiffer         Professor Grzeszick
(Vorsitzender)                       (Regionalvorstände Heidelberg)





Zurück