Vortrag in Zusammenarbeit mit der Harvard Law School Association of Germany e.V.

24.03.2012 (09:30 - 14:00)

Freshfields Bruckhaus Deringer LLP / Bockenheimer Anlage 44 / 60322 // Frankfurt/Main

Programmablauf:

09.30 – 10.00 Uhr Eintreffen und Kaffee

10.00 – 12.00 Uhr

Professor Henry E. Smith:  „The New Private Law“

Henry E. Smith is the Fessenden Professor of Law at Harvard Law School, where he directs the Project on the Foundations of Private Law. He teaches in the areas of property, intellectual property, natural resources, remedies, and taxation. After receiving an A.B. from Harvard, a Ph.D. in Linguistics from Stanford, and a J.D. from Yale, he clerked for the Hon. Ralph K. Winter, U.S. Court of Appeals for the Second Circuit, taught at the Northwestern University School of Law, and was the Fred A. Johnston Professor of Property and Environmental Law at Yale Law School. In 2003 he was awarded a Berlin Prize Fellowship by the American Academy in Berlin. He is co-author of Property: A Short Introduction (with Thomas W. Merrill, Oxford, 2010) and Property: Principles and Policies (with Thomas W. Merrill, Foundation 2007), as well as articles and essays primarily on the law and economics of property and intellectual property. He is co-editor of the Research Handbook on the Economics of Property Law (with Kenneth Ayotte, Edward Elgar 2011).

 

12.00 – 14.00 Uhr Buffet-Lunch in den Räumen von FreshfiedldsBruckhaus Deringer LLP

 

Luncheon speak:

Prof. Dr. Felix Dasser: “Die Harvard Law School Alumni aus Sicht der Schweiz und der HLSA of Europe”

Prof. Dr. Felix Dasser ist seit 2000 Partner der Wirtschaftskanzlei Homburger in Zürich und leitet das Praxisteam Prozesse und Verfahren. Er berät und vertritt Unternehmen bei internationalen Handelsstreitigkeiten, Prozess- und Schiedsgerichtsverfahren sowie im Wirtschaftsstrafrecht und in Compliance-Fragen und wirkt als Schiedsrichter. Daneben ist er Titularprofessor der Rechtwissenschaftlichen Fakultät Zürich und unterrichtet u.a. Internationales Verfahrensrecht. Er publiziert vor allem in den Bereichen internationales und nationales Zivilprozess- und Schiedsrecht sowie Internationales Privatrecht und Vertragsrecht. Ausbildungsstationen sind: Dr. iur. Zürich 1989, LL.M. Harvard 1990, Habilitation Zürich 1999. Seit 2010 ist er Präsident der Harvard Law School Association of Europe.

 

Ergänzend wird auch die österreichische Perspektive vorgestellt durch:         Rechtsanwalt Dr. Sascha Hödl, LL.M.:Schönherr, Wien; Präsident des Harvard Club Österreich

 

Für das Buffet-Lunch bei Freshfields (einschließlich Getränken) wird pro Person ein Beitrag von € 40,00 erhoben, den wir Sie bitten, per Scheck gleichzeitig mit Ihrer Anmeldung zu begleichen oder durch Überweisung auf folgendes Konto zu zahlen:

             Harvard Law School Association of Germany e.V.
Hamburger Sparkasse, Hamburg
Konto Nr. 1241 124 708, BLZ 200 505 50

 

Bei der gesamten Veranstaltung sind "accompanying persons" und sonstige Gäste selbstverständlich herzlich willkommen. Wir erbitten Ihre Zusage bis 29. Februar 2012.

 

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Ludwig Leyendecker        Rudolf du Mesnil

Vorsitzender                           DAJV-Zentralvorstand

Zurück